Veranstaltung: Monday Drumming

Monday Drumming

Hallo, meine Lieben!

Jeden 2. Montag trommeln wir (schamanisch) im Tannenbusch Haus. Jeder ist willkommen, man braucht keine Erfahrung oder etwas anderes. Ein Herz, ein Verstand, eine Erde, ein Beat, eine Verantwortung verbinden uns. Wir treffen uns um 19.30 Uhr. Ihr könnt eure Trommel mitbringen, wenn ihr eine haben.

„We have to change just a little bit, only 180 degrees. Just from higher and higher back to the bottom and the laws of Mother Earth and Mother Nature.“ (Wallace Black Elk)

Die Vision „Trommeln für Mutter Erde“ hat ihren Ursprung in einer sehr alten Lakota-Vision, die von Großvater Wallace Black Elk gehandelt wurde. Er sagte: „Wir müssen uns nur ein wenig verändern, nur um 180 Grad. Nur von immer höher und höher zurück zum Boden und zu den Gesetzen von Mutter Erde und Mutter Natur.“

Die Vision besagt, dass hungrige, gierige Giganten kommen werden, um die Erde zu beherrschen und ihr die Vitalität zu entziehen. Die Riesen sind seelenlos und sie brauchen und fressen unsere Angst. Sie haben kein Herz, keine Weisheit.

Die Vision sagt: „Du musst die Riesen besiegen und zurück in den Kreislauf des Lebens gelangen“.

Um die Giganten zu besiegen, braucht es Singen, Schreien, Tanzen, Trommeln. Mit unserem Trommeln, Lachen, Singen und Tanzen irritieren wir sie und bringen sie aus dem Takt.

Dafür trommeln wir  weltweit, jeden Montag um halb neun, an vielen Orten überall auf der Erde geht der Trommelschlag innerhalb der Rotation der Mutter Erde um die Erde. Jeder kann sich uns anschließen!

Zwischen diesen Montagen findet am Rhein das Vollmond-Trommeln statt.

Aufgrund der COVID-19-Pandemie sind einstweilen alle Veranstaltungen abgesagt.
Tag

montags

Uhrzeit

19:30 – 22:30 Uhr

Veranstalter

Tannenbusch Haus

Facilitator
Thomas

Thomas